Lyø - eine Insel im Inselmeer

Foto: Sven Storm

Einer der schönsten kleinen Inseln in Dänemark.

Sieben Kilometer südwestlich der Stadt Faaborg liegt die Insel Lyø und ist damit die westlichste Insel im Südfünischen Inselmeer. Die 605 ha groβe und vier Kilometer breite Insel hat ungefähr 120 Einwohner.

Das Schönste an Lyø sind die Stille, die saubere Luft, die herrliche Natur und natürlich das alte Dorf mit seinen vielen denkmalgeschützten Fachwerkhäusern. Auch heute noch sind die Bauernhöfe rund um die Dortteiche angesiedelt und Ausdruck dafür, daβ das Inseldorf als eines der idyllischsten Dänemarks gilt.

Auf der Nordseite liegt der Yachthafen von Lyø mit 100 Liegeplätzen. Es gibt lebende Weiden- und Pappelzäune, ein reiches Vogel- und Tierleben auf der Insel, wo unter anderem Enten, Watvögel und Seeschwalben nisten.

Lyø ist ab Faaborg in 35 Minuten mit der Fähre erreichbar und bietet verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten an.

... enge Gassen zwischen schönen alten Fachwerkhäusern - und fünf groβe Teiche.

Auf den Inseln schlafen - Lyø

Foto: Daniel Villadsen